Skip to content

GESUNDHEITSBÜNDNIS BONN

In vielen Städten sind Gesundheitsbündnisse für mehr Personal im Gesundheitswesen aktiv. Auch in Bonn ist ein Bündnis im Entstehen.

Wofür treten die Gesundheitsbündnisse ein?

  • Für mehr Personal im Gesundheitswesen
  • Für eine bedarfsgerechte wohnortnahe Versorgung
  • Gegen die Ökonomisierung des Gesundheitswesens
  • Das Gesundheitswesen ist Daseinsversorgung und kein Markt, der Patient kein Kunde

Wie sind sie entstanden?

Bei allen Auseinandersetzungen und Streiks zu versorgungsgerechten Personalbemessungen beginnend in der Charite, dann in Hamburg, Essen, Düsseldorf, Homburg/Saar usw. entstanden auch Bürgerbündnisse zur Unterstützung der betroffenen Kolleginnen und Kollegen.

Darüberhinaus starteten sie den Versuch über Volksbegehren auf Landesebene gesetzliche Personalbemessungen umzusetzen. Sie erhielten eine hohe Resonanz in der Bevölkerung. Politisch motivierte Urteile stoppten dies bisher. Die Diskussion über ähnliche Aktionen geht in den Bündnissen weiter.

Was tun die Bündnisse?

  • Sie unterstützen die Beschäftigten in den Kliniken und Einrichtungen des Gesundheitswesens in ihren Anliegen und Auseinandersetzungen. Sie werben für Verständnis in der Bevölkerung, bei Patientinnen und Patienten, in Selbsthilfegruppen und Sozialverbänden.
  • Sie initiieren wo möglich Volksinitiativen und Volksbegehren und konfrontieren die Politik mit den Auswirkungen der „marktgerechten“ Gesundheitspolitik. Schließungen von Kliniken aus Gewinngründen versuchen sie zu verhindern, eine bedarfsgerechte Planung muss demokratisch von unten vor Ort erfolgen.
  • Sie informieren die Bevölkerung über Überlastung, fehlende Wertschätzung und unangemessene Löhne der im Gesundheitswesen Beschäftigten, über Klinikschließungen und den Auswirkungen des Fallpauschalensystems.

Was kannst du tun, wenn du mit den Zielen der Gesundheitsbündnisse einverstanden bist?

  • Du kannst mit uns Kontakt aufnehmen und deine Unterstützung erklären. Zusätzlich kannst du deine Unterstützung auch im Info des Bündnisses öffentlich machen.
  • Du kannst die Infos auf deinen Kanälen/Umfeld oder unter deinen Bekannten verteilen.
  • Du kannst aktiv bei Aktionen und Meetings mitmachen.

Kontakt: Gesundheitsbuendnis_Bonn@t­online.de