Petition

Minister Laumann, retten Sie die Geburtshilfe im Rhein-Sieg-Kreis!

  • Kreißsaalsterben stoppen – keine weiten Wege mehr!

  • Ökonomisierung der Geburtshilfe umkehren!

 

Vorbemerkung

Im letzten Jahrzehnt sind 5 Geburtsstationen in der Region geschlossen worden. Im Ergebnis gibt es nur noch 2 Geburtskliniken im rechtsrheinischen Rhein-Sieg-Kreis.
Die Wege sind insbesondere unter den herrschenden Verkehrsbedingungen viel zu weit. Es mehren sich Berichte von Schwangeren, die kurz vor ihrer Geburt unter Wehen von ihrer Klinik abgewiesen wurden und von einer Klinik zur andern fahren mussten. Geburten konzentrieren sich in immer weniger Kliniken, Hebammen meiden oft Kliniken mit „Massenabfertigung“ und gehen aus der Geburtshilfe raus.

Sofortforderungen

Weitergehende Forderungen

Nachbemerkung

Die Forderungen der Petition beziehen sich akut und konkret auf die Geburtshilfe im rechtsrheinischen Rhein-Sieg-Kreis
des Versorgungsgebiets 6. Sie sind darüber hinaus verallgemeinerbar für ganz NRW. Manche sprechen bundesweite Rahmenbedingungen an, die über den Bundesrat durch die Landesregierung beeinflussbar sind.

Erstunterzeichner*innen der Petition

Walter Bass (Vorsitzender SBHC NRW e.V.)
Jürgen Becker (Kabarettist)
Veronika Beckhausen (Hebamme, Much)
Raja Bernard (Rentnerin, ver.di, ehemals PR Uni Bonn)
Rainer Bohnet (EVG)
Kerstin Bunz (ver.di, Vorsitzende des Bezirksfrauenrates Köln-Bonn-Leverkusen)
Dr. med. Axel Gerschlauer (Kinderarzt)
Katharina Hartmann (Mother Hood e.V.)
Barbara König (Geschäftsführerin AWO KV Bonn/Rhein-Sieg)
Knut Kornau (Rentner, ver.di, ehemals PR UKB)
Michael Korsmeier (IG Metall Bonn/Rhein-Sieg)
Carsten Krause (Blogger: „Rettet die Geburtshilfe Bad Honnef“)
Jakob Lehnert (OTA, UKB, ver.di)
Kai Marckwordt (Kinderklinik Sankt Augustin)
Svenja Otte (Hebamme, Hebammen-Ambulanz Eitorf)
Rainer Pause (Kabarettist, Pantheon Theater Bonn)
Antonia Ramminger (Hebamme, UKB, ver.di)
Nihan Salgar (Mother Hood e.V.)
Susanne Stephani (Hebamme Bsc. Vorstand Geburtshaus Bonn)
Bernd Weede (DGB Kreisvorsitzender Bonn/Rhein-Sieg)
Alexandra Weis (Vorstand Verein Hebammenhaus Rhein-Sieg)
Monika Windeck-Gregulla  (Bezirksfrauenausschuss IGBCE Köln/Bonn)

Weitere Unterzeichner*innen

Lisa von Reiche (Vorstand Hebammen für Deutschland e.V.)

Rainer Viehof (Bürgermeister Eitorf)

Peter Profittlich (1. Stellvertretender Bürgermeister Bad Honnef)

ver.di Bezirk Köln/Bonn/Leverkusen Fachbereich C (Gesundheit, etc.)

Michelle Rump (Vorsitzende Landesverband der Hebammen NRW)

Petition online mit unterzeichnen

Selbst aktiv werden!

Auf dem Laufenden bleiben